In Cuscu selbst gibt es nicht nur den Weg nach Machu Picchu, dort wird auch das sehr gute und wohl beste in Fabriken hergestellte Bier Perus gebraut, das Cusquena. Dieses Bier hat einen sehr runden Geschmack, es ähnelt einem hellen Bier, und ist nicht so bitter wie ein Pils. Das Bier aus Cusco wird nur in Cusco selbst gebraut, man kann es auch in anderen Regionen des Landes kaufen, aber es wird immer von Cusco aus mit LKWs transportiert, was den Preis etwa in Lima auf 4,5 Soles steigen läßt. Desweiteren kann man von Cusco aus Wanderungen durchführen, die einen in die tolle Natur der Gegend führen. Natürliche Wege durch Wald und Freiflächen führen den Besucher in eine noch wenig berührte Landschaft mit ihren vielfältigen Auswüchsen.Die Stadt Cusco selbst hat etwa 350.000 Einwohner und lebt zum großen Teil vom Tourismus. Ein nahe gelegener  Flughafen ist der zentrale Anlaufpunkt für die meisten Touristen aus den USA oder Europa.

Cusco liegt auf einer Höhe von etwa 3.500 Meter. Daher ist es meist ratsam, am ersten Tag der Ankunft erstmal die Höhe auszugleichen und die Sache ruhig anzugehen.